Zusammensetzung & Entwicklung Investmentportfolio per 31.12.2019

Veröffentlicht von

Das Jahr 2019 ist um und es wird Zeit, einen Strich unter das JFP Portfolio zu ziehen und zu schauen, wie es lief. Beim letzten Mal deutete es sich ja schon an, dass es gut lief. Allerdings habe ich nicht damit gerechnet, dass es so gut läuft.

Die aufgelaufene Performance bis zum 31.12.2019 betrug +44,8%. Zum Vergleich: Der DAX hat in 2019 eine Performance von +25,4%. Beide Werte sind überdurchschnittlich gut. Damit nicht zu viel Hoffnung bei mir aufkommt, möchte ich an dieser Stelle gleich nochmal daran erinnern, dass niemand – auch ich nicht – losgeht und sich 40% vornimmt und das verlässlich schafft.

2019 war dahingehend ein Zufall. Vor allem CropEnergies mit einer Verdopplung des Aktienpreises hat das Depot nach vorn gebracht. Dafür gibt es keine sinnvolle Begründung, außer, dass der Markt zu meinen Gunsten überreagiert hat. CropEnergies ist nicht plötzlich 100% leistungsstärker geworden. Menschen haben sich wahrscheinlich nur gedacht, dass wenn der Ethanolpreis weiter steigt, CropEnergies viel mehr wert sein müsste… usw. usf.

Die eigentliche Entwicklung des Investmentportfolios

JFP Portfolio (At-Equity, linearisiert) 30.09.2019Zum Vergleich und um die Füße auf dem Boden zu behalten, habe ich das Portfolio mal nicht nach Marktpreisen mit dem DAX verglichen, sondern nach dem anteiligen Unternehmensgewinn, den jede einzelne Aktie ins Depot gebracht hat. Diese Art nennt sich At-Equity-Bewertung (sinngemäß „nach Eigenkapitalanteil“). Das kann ich leider vorerst nur bis zum 30.09.2019 aktuell halten, da die Jahresabschlusszahlen noch ausstehen. Man sieht deutlich, dass die Wertentwicklung deutlich moderater ablief. Aber auch hier bin ich zuversichtlich, dass das Depot im 5 Jahresdurchschnitt besser sein kann als der DAX.

Nachweise der Käufe und Depotumsätze

An dieser Stelle folgen wie immer zusammenfassend  die Depotumsätze für die letzten 12 Monate und die letzten 2 Kaufabrechnungen für Svenska Handelsbanken:

  1. Kauf Svenska Handelsbanken am 11.12.2019
  2. Kauf Svenska Handelsbanken am 23.12.2019

 

Zusammensetzung des Portfolios

Das ist die Depotzusammen-setzung am 31.12.2019. Man kann das Übergewicht der CropEnergies-Aktien deutlich erkennen. Ich habe auch schon verfrüht Aktien der Svenska Handelsbanken nachgekauft, damit die Mannheimer nicht über 40% Portfolioanteil wachsen.

Das Portfolio hat jetzt 4 Werte. Ein fokussiertes aber sinnvoll diversifiziertes Portfolio sollte meiner Meinung nach mindestens 15 Werte beinhalten. Da fehlt also noch ein wenig.

 

Ausblick

In 2020 werde ich so weitermachen wie bisher. Ich hoffe, ich kann etwas konsistenter sein und schaffe es, meine Analysen jeden Monat abzuliefern.

Eine Neuerung wird in 2020 hinzu kommen. Und zwar werde ich eine direkte nicht börsenfähige Firma komplett transparent machen, damit man am Beispiel nachvollziehen kann, worauf es ankommt. Allerdings wird das wahrscheinlich in einer eigenen Rubrik stattfinden.

 

Wo willst Du als nächstes hin?

Go to Newsletter  News

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × vier =