Partner für Investment

Der Unterschied zwischen Investment und Spekulation

Veröffentlicht von

Warum lohnt es sich überhaupt, dieser Frage nachzugehen? Der Unterschied zwischen Investment und Spekulation ist meiner Meinung nach gravierend. Und weil das so ist, erfordern beide Sachen unterschiedliche Herangehensweisen. Es ist ein großer Fehler, zu glauben, Du investierst, wenn Du spekulierst. Es wird auch fast immer zu Enttäuschung führen, wenn Du mit Werkzeugen für die Spekulation arbeitest, um ein Investment zu finden.

Aber fangen wir ganz am Anfang an. Die meisten Menschen verbinden mit dem Kauf eines Hauses (auch) das Wort Investition. Wohingegen die Wenigsten dieses Wort im Zusammenhang mit einem Casino oder Sportwetten nutzen. In meinen Augen hat das einen Grund.

Benjamin Graham und David Dodd haben ein Investment folgendermaßen definiert: „Ein Investmentgeschäft ist eins, wenn es nach gründlicher Analyse die Sicherheit des eingesetzten Kapitals und eine zufrieden stellende Rendite verspricht. Geschäfte, die diese Anforderungen nicht erfüllen, sind spekulativ.“

Investment und Handel

Als Erstes möchte ich dem Thema die Schärfe nehmen und klarstellen, dass beide Handlungen ihre Berechtigung haben. Es ist nicht falsch, Spekulieren zu wollen. Es ist auch nicht (moralisch) besser, wenn Du nur investierst. Ich finde beides interessant.

Als Nächstes schauen wir auf den Charakter der beiden Geschäftsarten und auf die Motivation dahinter. Ich glaube, der oben angesprochene Grund für die unterschiedliche Beurteilung von Immobilienkauf und Sportwette ist, dass wir jeweils eine unterschiedliche Motivation dahinter vermuten. Von dem einen Geschäft erhofft sich der Käufer einen (langfristigen) Nutzen. Dem anderen unterstellen wir eine kurzfristige Sicht und im weitesten Sinn, die Ausnutzung eines gewissen Marktvorteils (Wissen bei den Sportwetten, ein System oder Glück im Casino).

Das klingt natürlich sehr philosophisch und abstrakt, aber es wird gleich relevant. Wenn wir uns anschauen, wo in anderen Bereichen ähnlich verfahren wird, dann sind wir sehr schnell in der Wirtschaft. Jedes Unternehmen investiert. Auf wikipedia findest Du unter Investition diverse Arten der Einteilung. Wenn Du jedoch alle genau anschaust, dann gibt es in meinen Augen einen gemeinsamen Nenner. Alle zielen auf einen langfristigen wirtschaftlichen Nutzen für ein Unternehmen. Der übrigens durch das Halten und Nutzen der Sache eintritt.

Investment und Spekulation

Auf der anderen Seite gibt es den Handel. Das Geschäftsmodell eines Handelsunternehmens ist kurz beschrieben: Günstig einkaufen und teurer verkaufen. Zwei Kernelemente stechen hervor. Erstens, je länger ein Händler seine Ware hat, desto geringer fällt im Regelfall der Gewinn aus. Zweitens, ein Händler muss seine Ware verkaufen, damit er seinen wirtschaftlichen Nutzen generiert. Halten bringt ihm nichts. Dies tut er außerdem mit einem gewissen Marktvorteil (günstiger einkaufen durch größere Mengen, Spezialwissen, etc.).

Ich möchte also den Unterschied von Investment und Spekulation eher Richtung Unterschied zwischen Investment und Handel lenken.

Wie sieht das jetzt an der Börse aus?

Meiner Meinung nach gelten dieselben Prinzipien an der Börse mit Wertpapieren. Ich habe die Möglichkeit zu investieren und durch das Halten meines Papiers einen wirtschaftlichen Nutzen zu erzeugen. Ich kann aber auch Handeln und meinen wirtschaftlichen Nutzen aus dem Weiterverkauf ziehen.

Beides gibt es in den Varianten klug und dumm. 

Es muss jedoch gesagt werden, dass ein Investmentansatz langfristig mehr Erfolg verspricht als ein Handelsansatz. Das hat diverse Gründe. Die wichtigsten sind sicherlich die folgenden:

  1. Der Markt kann kurzfristig sehr irrational sein. Langfristig nähert er sich aber regelmäßig dem inneren Wert einer Sache. Damit habe ich eine viel bessere Chancen mit Investments. Der innere Wert lässt sich nämlich leichter bestimmen als die kurzfristigen Befindlichkeiten von Marktteilnehmern.
  2. Handel verursacht Kosten. Kosten fressen Rendite. Investments kaufe ich und dann war es das mit nennenswerten Kosten.
  3. Wahrscheinlichkeiten laufen gegen mich bei der Spekulation. Um langfristig erfolgreich Wertpapiere zu handeln, brauche ich eine hohe Trefferquote bei der Auswahl von Produkten und ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis. Beides kontinuierlich zu finden, ist schlicht weg unwahrscheinlicher als langfristig gute Investments zu finden.

Was nützt es jetzt diesen Unterschied zwischen Investment und Spekulation zu machen?

Vor allem anderen bringt es Klarheit in den Erwartungen und die Auswahl der richtigen Werkzeuge. Für einen Trader ist es eben nicht entscheidend, wo Kennzahlen wie Dividendenrendite, Eigenkapitalrendite und so weiter liegen.

Handel von Werrtpapieren

Die Zielsetzung ist ja „günstig einkaufen und teurer verkaufen“. Wenn Du also mit Wertpapieren handeln willst, dann ist die Richtung der Marktmeinung in der näheren Zukunft entscheidend. Die technische Analyse spielt hier eine übergeordnete Rolle. Aber auch Dinge wie Marktpsychologie, Nachrichtenlage oder ähnliches sind entscheidend.

Im Gegensatz dazu sucht ein Investor eine langfristige Möglichkeit Geld mit einem Wertpapier zu verdienen. Risikobeurteilungen, Analyse des Geschäftsmodells eines Unternehmens, Auswertung betriebswirtschaftlicher Zahlen und ein vernünftiger Preis sind die Eckpfeiler. Kurzfristig sollte es dem Investor egal sein, ob der Kurs steigt oder fällt. Im Gegenteil, der Kurs sollte idealerweise weiter fallen. So kannst Du mehr und günstiger kaufen. Der mittelfristige bis langfristige Wertzuwachs ist entscheidend, nicht die kurzfristige Reaktion auf eine kleine Pressemitteilung.

Schlussfolgerungen

Nimm‘ Dir Zeit und überlege Dir, was Du willst – Investment oder Spekulation. Beides ist erlaubt und macht Spaß. Lerne dazu im gewählten Feld und werde ein besserer Investor oder Trader oder beides. Aber trenne die Themen in Deinem Kopf. Die Herangehensweise unterscheidet sich erheblich, wenn Du erfolgreich sein willst.

 

 

Wo willst Du als nächstes hin?

Go to Newsletter  News

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 + 20 =